Aktion „Sicher zur Schule – sicher nach Hause“

Am zweiten Schultag durften unsere Schulanfänger sich nochmals in der Aula unserer Schule versammeln, um die gelben Warnwesten in Empfang zu nehmen.

Zu Besuch waren Landrat Dr. Jürgen Ludwig, Bürgermeister Heinz Henninger, Verkehrserzieher Christian Thomas und der Vorsitzende der Verkehrswacht im Landkreis Dr. Gottfried Held.

Den Kindern wurde erklärt, wie wichtig es ist, gut sichtbar im Verkehr unterwegs zu sein. Die Warnwesten sollten ihnen dabei helfen, dass sie von allen Verkehrsteilnehmern gut gesehen werden. Den Schulweg dürfen sie bald alleine gehen, aber sie müssen auch wissen, welchen Stellen auf ihrem Weg gefährlich sind und die Überquerungshilfen (Ampel oder Zebrastreifen) nutzen.

Im Verkehr sind v.a. drei Dinge wichtig: sehen – hören - reagieren. Das durften die Erstklasskinder gleich einmal ausprobieren, und zeigen, aus welchen Richtungen Geräusche kommen oder was sich an der Kleidung von der großen Viertklasskindern verändert hat.

Kaum erwarten konnten die Kinder das Zauberprogramm des Zauberers Pinelli. Begeistert verfolgten sie, wie er mit seinen Zaubertricks einfache Verkehrsregeln veranschaulichte. Schließlich zauberte er aus einer Kiste die gelben Warnwesten und die Kinder leuchteten fröhlich auf dem Abschlussfoto.

Nun hoffen wir, dass möglichst alle Schulanfänger die gelben Westen jeden Tag anziehen und sie dadurch gut sichtbar in der dunklen Jahreszeit unterwegs sind.

 

Bilder folgen ... :-)